Geithain Stadtmauer ©FVV Geithain

Geithain

Tief im Süden des Landkreises Leipzig, hinter den neuen Seen öffnet sich eine liebliche Landschaft. Kleine Städtchen mit alten Ortskernen, im Grün versinkende Dörfer und mancher Orts selten gewordene  Streuobstwiesen bestimmen das Bild.

Mitten drin, zwischen Kohrener Land und Rochlitzer Muldental, liegt die Kleinstadt Geithain. Mit dieser verkehrsgünstigen Lage bietet Geithain, sowohl als Start für Ausflüge als auch zum Zwecke des gemütlichen Entdeckens, den idealen Ausgangspunkt. Immerhin ist der reisende Wanderer, mit und ohne Fahrrad, von Chemnitz und ebenso von Leipzig aus, in einer halben Stunde hier, Autobahnanschluss fast direkt vorm Stadttor.

Die sehenswerte Innenstadt, mit den gepflegten Geschäften, lädt zum Einkaufsbummel ein. Einen längeren Spaziergang braucht es, um die Stadt zu umrunden, entlang der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. Immer wieder ergeben sich dabei idyllische Ein- und Durchblicke. Auf der Nordseite führt der Weg durch den denkmalgeschützten Park. Dazu gehört das Tiergehege mit einem Spielplatz. Der Eintritt in die Stadt durch das alte Tor auf der Westseite mutet dann an wie eine Zeitreise. Dieses Gefühl hält sich auch eine Weile, wenn sich gleich noch eine Führung durch die unterirdischen Gänge anschließt.

Nicht sensationell, dafür aber ideal für einen geruhsamen Ausflug, einen genussvollen Einkauf und zum guten Leben zeigt sich Geithain.
 


Adresse

Adresse: Stadtverwaltung Geithain
Straße/ Hnr. Markt 11
PLZ / Ort: 04443 Geithain